Chorgemeinschaft
Weihnachtsfeier 19.12.2010
Sonntag, 16. Januar 2011 um 16:20 Uhr

FÜR IHRE VERDIENSTE um die „Lyra“ wurden (von links)Gerhard Lippold, Klaus Schneider, Horst Bauder (alle 60 Jahre Mitglied),

Rolf Hettmansperger Wolfgang Gehring, Klaus Hettmannsperger (50 Jahre)und Norbert Eiche für 40-jähriger Mitgliedschaft geehrt.

 

Drum singe wem Gesang gegeben. Weihnachtsfeier und Ehrungen bei der Chorgemeinschaft Lyra.

 (hüb). Mit dem Lied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ stimmten sich die Sängerinnen und Sänger und ihre Gäste auf ihre traditionelle vorweihnachtliche Feier ein. In diesem Sinne begrüßte der Vorsitzende Rolf Hettmannsperger die Anwesenden. In seiner Ansprache ermunterte er die Chorgemeinschaft an der Tradition des Liedersingens festzuhalten als einer Quelle für Kraft und innere Ruhe. Musik und Rhythmus, wusste schon der Philosoph Platon, finden ihren Weg zu den geheimsten Plätzen der Seele. Erleben und spüren konnte man dies, als die alten vertrauten Weihnachtslieder erklangen oder der gemischte Chor, der Männer – und Frauenchor und die großartigen Solisten sich mit ihren Darbietungen in die Herzen der Zuhörer sangen. Ihre Vielseitigkeit stellten sechs Akteure mit der Aufführung des Schwanks „Der Organisator oder der 50. Geburtstag“ aus der Feder von Norbert Kiefer eindrucksvoll unter Beweis. Nicht nur Gesang war an diesem Abend angesagt, denn der festliche Rahmen war bestens geeignet, langjährige verdiente Mitglieder zu ehren. Im Namen des Badischen und Deutschen Chorverbandes konnte der Kreisvorsitzende des Sängerkreises Bruchsal, Norbert Eiche für 40 Jahre, Wolfgang Gehring, Klaus Hettmannsperger und Rolf Hettmannsperger für 50 Jahre Aktivität bei der Lyra ehren. In seiner Laudatio würdigte er die Treue und das beeindruckende Engagement, das die Geehrten dem Verein immer wieder entgegenbrächten, motiviert von ihrem unermüdlichen Vorsitzenden Rolf Hettmannsperger. Ihm gebührte ein besonderer Dank. Seit 46 Jahren ist er in der Verwaltung tätig, davon 17 Jahre als zweiter Vorsitzender und Sängervorstand. Seit 1992, 18 Jahre wirkt er als erster Vorsitzender des Vereins. Sein Name, hieß es, sei untrennbar mit der Lyra Bruchsal verbunden. Ihm oblag es auch, von Vereinsseite langjährige Sangesfreunde zu ehren, die sich als Stütze des Vereins große Verdienste erworben hätten. Auch hier standen Norbert Eiche, Wolfgang Gehring, der zum Ehrenmitglied ernannt wurde, und Klaus Hettmannsperger an vorderster Stelle. Alle Geehrten zeichneten Hilfsbereitschaft, Pflichterfüllung und Zuverlässigkeit aus. Über eine Ehrung für langjährige Mitgliedschaft durften sich Ralf Kasel (40 Jahre), Siegfried Holler (50 Jahre) und Siegfried Feldmann (60 Jahre) freuen. Schon 60 Jahre halten Horst Bauder und Gerhard Lippold dem Verein die Treue. Der zweite Vorsitzende, Klaus Schneider übernahm es im Namen des Vereins, seinen Vorsitzenden Rolf Hettmannsperger zu ehren. Er nannte ihn „die treibende Kraft unsrer Sängersache, ohne die all unsere Aktivitäten nicht möglich wären.“ Die lange Zeit, hieß es, seit seinem Eintritt in die Chorgemeinschaft sei geprägt von Tatkraft, Verlässlichkeit und Herz. Er sei ein Glücksfall für die Lyra. Mit diesen Worten würdigte im Namen der Stadt Bruchsal auch Bürgermeister Hockenberger die herausragende Leistung von Rolf Hettmannsperger. Auch sei die Lyra für das kulturelle Leben der Stadt ein Glücksfall.

 

 

 

 


Copyright © 2021 Chorgemeinschaft Lyra 1904 e.V. Bruchsal. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.


(Funktioniert nur im Internet Explorer)